Über uns

Die SPD im Geratal ist aus den vier alten Ortsvereinen Geraberg, Geschwenda, Gräfenroda und Gossel hervorgegangen. Der Ortsverein hat derzeit 25 Mitglieder, wobei zehn SPD Mitglied nicht in der neu gegliederten Gemeinde Geratal wohnen. Damit sind wir einer der fünf Ortsvereine im Kreisverband Ilm-Kreis. Wie jeder andere Ortsverein innerhalb der SPD hat auch die SPD Geratal einen Vorstand. Dieser setzt sich aus einem Vorsitzenden, zwei Stellvertretern und zwei Beisitzern und dem Schatzmeister zusammen. Dieser wird laut Satzung immer für eine Periode von 2 Jahren gewählt. Die letzte Wahl erfolgte auf der Mitgliederversammlung im Januar 2019.

Vorsitzender Tobias Nimbs, wohnhaft im Ortsteil Geraberg

1. Stellvertretender Vorsitzender Philipp Beyer, wohnhaft im Ortsteil Gräfenroda

Vorschaubild

2. Stellvertretender Vorsitzender Frank Trefflich, wohnhaft im Ortsteil Gossel

Vorschaubild

1. Beisitzender Patrick Höhn, wohnhaft im Ortsteil Geschwenda

Vorschaubild

2. Beisitzender Wolfgang Laubinger, wohnhaft im Ortsteil Geraberg

Vorschaubild

Kassenwart Erhard Freitag, wohnhaft im Ortsteil Gräfenroda 

Vorschaubild

Suchen

WebSozis News

17.09.2020 15:49 Regeln für Waffenexporte
„Restriktive EU-Kriterien wichtiger als Wirtschaftsinteressen“ Zu den Waffenexport-Jahresberichten der EU-Mitgliedstaaten hat sich das Europäische Parlament am heutigen Mittwoch, 16. September 2020, in einem Initiativbericht positioniert. Joachim Schuster aus dem Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung: „Verbindliche EU-Kriterien für Waffenexporte sind wichtiger als Wirtschaftsinteressen.  Auch in mehreren anderen wichtigen Punkten des Parlamentsberichts konnten sich die Sozialdemokratinnen und

17.09.2020 13:47 Chance für faire Mindestlöhne in Europa jetzt nutzen
Für den Weg der Europäischen Union aus ihrer wohl größten wirtschaftlichen Krise ist es entscheidend, dass der Wiederaufbau mit konkreten arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Reformvorschläge unterfüttert wird. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert Ursula von der Leyen auf, nach der heutigen Ankündigung in ihrer Rede zur Lage der Europäischen Union, zügig einen Rechtsakt zur Einführung eines Rahmens für Mindestlöhne

17.09.2020 11:45 Weniger Zoff und mehr Klimaschutz in Wohnungseigentümergemeinschaften
Über die grundlegende Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) werden Beschlüsse zu Investitionen vereinfacht, ohne dabei finanzschwache Eigentümer zu überfordern. Der Sprecher der AG Recht und Verbraucherschutz der SPD-Bundestagsfraktion,Johannes Fechner, zum Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz: „Unsere grundlegende Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) wird für weniger Zoff und mehr Klimaschutz in Wohnungseigentümergemeinschaften sorgen. Wir vereinfachen Beschlüsse zu Investitionen, ohne dabei finanzschwache Eigentümer zu

15.09.2020 08:08 Aufnahme von Schutzsuchenden aus Moria: Hilfe leisten – jetzt!
Die SPD erhöht den Druck auf die Union im Streit über humanitäre Hilfe nach der Brandkatastrophe im griechischen Lager Moria. Es geht um schnelle Hilfe vor Ort, die Aufnahme von mehr Geflüchteten sowie mehr Einsatz für eine europäische Lösung. „Wir müssen weitaus mehr tun“, sagt Vizekanzler und Kanzlerkandidat Olaf Scholz. „48 Stunden sind, glaube ich,

08.09.2020 20:58 Daldrup/Kaiser zur Förderung von Smart Cities
32 Kommunen für Smart City Modellprojekte ausgewählt Heute wurde die zweite Staffel der „Modellprojekte Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich für die zweite Förderrunde deutschlandweit 86 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. Die SPD-Fraktion im Bundestag lobt, dass nachhaltige und gemeinwohlorientierte Smart-City-Ansätze erprobt werden. „Seit 2019 unterstützt der Bund mit dem Programm ‚Modellprojekte Smart Cities‘ Zukunftsprojekte

Ein Service von info.websozis.de