„Thüringen muss sich im Bundesrat klar für mehr Sicherheit einsetzen!“

Veröffentlicht am 09.03.2017 in Freiheit & Sicherheit

Carsten Schneider fordert den Thüringer Justizminister Dieter Lauinger auf, seinen Widerstand gegen härtere Strafen bei Angriffen auf Polizisten, Rettungskräfte und Feuerwehrleute aufzugeben.

Diesen Freitag befasst sich der Bundesrat in erster Lesung mit einer Gesetzesänderung zum Schutz von Vollstreckungsbeamten und Rettungskräften.

Der stellvertretende Landesvorsitzende der SPD Thüringen, Carsten Schneider, appelliert deshalb an die Koalition, sich bei dem kommenden Bundesratsplenum am 10. März dem Votum des Thüringer Innenministers Dr. Poppenhäger anzuschließen. Thüringen müsse sich klar für mehr Schutz von Polizei- und Rettungskräften und damit für eine Verbesserung der inneren Sicherheit aussprechen.

„Vor der frühzeitigen Festlegung auf eine erneute Enthaltung in einer zentralen Frage kann ich nur warnen. Damit würde die Landesregierung ihrer Verantwortung nicht gerecht.“

„Die Entwicklung der Sicherheitslage in Deutschland erfordert hier ein klares Bekenntnis. Das erwarte ich auch von unserem grünen Koalitionspartner.“

Zum Gesetzentwurf, der den besseren Schutz der Polizei und Rettungskräfte bei der Ausübung ihres Dienstes zum Inhalt hat, betont Carsten Schneider: „In den Uniformen, Schutzwesten, Helmen und Sonderausstattungen stecken  Menschen mit Familien, die sich jederzeit für uns einsetzen und einem erhöhten Gefährdungspotential ausgesetzt sind.“ Die Strafrechtsänderung sei, so Schneider, notwendig, denn die Polizei- und Feuerwehrkräfte, die Kräfte des Katastrophenschutzes und der Rettungsdienste sind nicht privat unterwegs, sondern im Auftrag und als Repräsentanten unseres Staates.

„Diese Menschen verdienen unsere Anerkennung. Es ist auch Ausdruck der angemessenen Wertschätzung ihrer Arbeit, sie gerade in schwierigen Situationen nicht allein zu lassen.“

Dies sei umso wichtiger, da in manchen Regionen der Respekt gegenüber den Sicherheitskräften als Vertreter des Staates nachgelassen habe.

Auf der Agenda des Bundesrates steht zudem die Neustrukturierung des Bundeskriminalamtes. Ziel ist es, dass BKA moderner nach dem Vorbild von Europol aufzustellen. Ebenso erfährt das Bundesdatenschutzgesetz Änderungen aufgrund europarechtlicher Vorgaben. Beibehalten wird die gesetzgeberische Wertung, dass der Schutz des Lebens, der Gesundheit oder der Freiheit als besonders wichtiges Interesse bei der Frage nach dem Pro und Kontra einer Videoüberwachung – u.a. in Einrichtungen wie Einkaufszentren – gewichtig in die Abwägung einfließen soll.

„Mir ist unverständlich, dass es in der Koalition außerhalb der SPD keine durchgreifende Unterstützung sicherheitspolitischer Belange gibt.“

 

Homepage SPD Thüringen

Suchen

WebSozis News

24.06.2022 15:36 Wir müssen die Erweiterungsfähigkeit der EU mutig vorantreiben
Die Entscheidung, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein, so SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Die Entscheidung der EU-Staats- und Regierungschefs, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein für Solidarität, Kooperation und Zusammenhalt auf dem europäischen Kontinent. Gemeinsam mit dem französischen… Wir müssen die Erweiterungsfähigkeit der EU mutig vorantreiben weiterlesen

24.06.2022 13:36 Wir stehen für eine gesellschaftliche Modernisierung
Der Bundestag hat die Streichung des Werbeverbots für Abtreibungen aus dem Strafgesetzbuch beschlossen. Das war längst überfällig, sagen die beiden SPD-Fraktionsvizes Dirk Wiese und Sönke Rix. Dirk Wiese, stellvertretender Fraktionsvorsitzender: „Heute schlagen wir ein neues Kapitel in der Rechtspolitik auf, indem wir für mehr Rechtssicherheit für Ärztinnen und Ärzte einerseits und für mehr Selbstbestimmung von Frauen… Wir stehen für eine gesellschaftliche Modernisierung weiterlesen

24.06.2022 09:04 BAföG weiter öffnen und elternunabhängiger machen
Der Bundestag hat die 27. BAföG-Novelle verabschiedet, eine der umfangreichsten Reformen seit 20 Jahren. Darin werden u.a. die Bedarfssätze, der Kinderbetreuungszuschlag und der Wohnzuschlag erhöht. „Bildung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen. In kaum einem Industrieland hängen die Bildungschancen so sehr vom Elternhaus ab wie in Deutschland. Immer weniger Menschen haben BAföG erhalten. Diesen… BAföG weiter öffnen und elternunabhängiger machen weiterlesen

23.06.2022 08:51 LARS KLINGBEIL: ZEITENWENDE – DER BEGINN EINER NEUEN ÄRA
Der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil legt seine Grundzüge für eine künftige Außen- und Sicherheitspolitik dar. Deutschland müsse als starke Demokratie mitten in Europa mehr Verantwortung übernehmen – gemeinsam mit seinen europäischen Partnern. Ein Namensbeitrag. Als ich 11 Jahre alt war, fiel die Mauer in Berlin und der Kalte Krieg war vorbei. Ein Moment des Umbruchs, der… LARS KLINGBEIL: ZEITENWENDE – DER BEGINN EINER NEUEN ÄRA weiterlesen

21.06.2022 08:53 UNSERE ENTLASTUNGSPAKETE FÜR DEUTSCHLAND „ICH FINDE ES GENIAL“
„Ich finde es genial“, sagt Marylen N. über das 9-Euro-Ticket. Die Bremerin schrieb der SPD zu den Entlastungspaketen, die die steigenden Preise abfedern sollen. Generalsekretär Kevin Kühnert rief sie zurück. „Wir haben ein bisschen Feedback eingesammelt zu den Entlastungspaketen der Bundesregierung und ganz viele haben sich gemeldet“, sagt Kevin Kühnert. Mit einigen Bürgerinnen und Bürgern… UNSERE ENTLASTUNGSPAKETE FÜR DEUTSCHLAND „ICH FINDE ES GENIAL“ weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de