SPD Ilm-Kreis forder Landesregierung zu auskömmlicher Finanzierung der Landkreis und kreisfreien Städte auf

Veröffentlicht am 15.01.2022 in Kreistag

Der Kreisvorstand der SPD Ilm-Kreis fordert die Landesregierung auf, für eine auskömmliche Finanzierung der Kommunen Sorge zu tragen. Diese ist momentan nicht sicher gestellt.

Der Ilm-Kreis befindet sich gerade in der Haushaltsdiskussion für das laufende Jahr. Während in allen Bereichen Kostensteigerungen zu verzeichnen sind, etwa durch coronabedingte Mehrausgaben,
steigende Bau- und Energiekosten oder einfach aufgrund von Tarifsteigerungen, sind gleichzeitig massive Einnahmeausfälle bspw. im öffentlichen Nahverkehr eintreten. Der Kreis verfügt über keine eigenen Steuereinnahmen – er finanziert sich über die Kreisumlage (Zahlung der Kommunen an den Kreis) und die Schlüsselzuweisung vom Land. Und genau diese Schlüsselzuweisung wurde für die Landkreise um 3,2 Millionen Euro gekürzt.
Um einen ausgeglichenen und genehmigungsfähigen Haushalt aufzustellen, müsste daher der Ilm-Kreis die Kreisumlage anheben. Das Land muss die Schlüsselzuweisung so auskömmlich gestalten,
dass die Kreisumlage bestenfalls moderat anzupassen ist und gleichzeitig Haushaltsrisiken abgefedertwerden können. „Die Fraktionen der Linken, der Grünen, der SPD und der CDU im Thüringer Landtag sind daher dringend aufgefordert, eine Lösung zur auskömmlichen Finanzierung der Landkreise und kreisfreien Städte zu finden. Angesichts eines Überschusses von 400 Millionen aus dem Jahr 2021 € sollte diese Möglichkeit gegeben sein. Um die Kreisumlage in etwa stabil zum Vorjahreswert zu halten, werden ca. 5 Mio. Euro benötigt.“, so die Kreisvorsitzende Alexandra Eckert.

 

Homepage SPD Ilm-Kreis

Suchen

WebSozis News

24.06.2022 15:36 Wir müssen die Erweiterungsfähigkeit der EU mutig vorantreiben
Die Entscheidung, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein, so SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Die Entscheidung der EU-Staats- und Regierungschefs, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein für Solidarität, Kooperation und Zusammenhalt auf dem europäischen Kontinent. Gemeinsam mit dem französischen… Wir müssen die Erweiterungsfähigkeit der EU mutig vorantreiben weiterlesen

24.06.2022 13:36 Wir stehen für eine gesellschaftliche Modernisierung
Der Bundestag hat die Streichung des Werbeverbots für Abtreibungen aus dem Strafgesetzbuch beschlossen. Das war längst überfällig, sagen die beiden SPD-Fraktionsvizes Dirk Wiese und Sönke Rix. Dirk Wiese, stellvertretender Fraktionsvorsitzender: „Heute schlagen wir ein neues Kapitel in der Rechtspolitik auf, indem wir für mehr Rechtssicherheit für Ärztinnen und Ärzte einerseits und für mehr Selbstbestimmung von Frauen… Wir stehen für eine gesellschaftliche Modernisierung weiterlesen

24.06.2022 09:04 BAföG weiter öffnen und elternunabhängiger machen
Der Bundestag hat die 27. BAföG-Novelle verabschiedet, eine der umfangreichsten Reformen seit 20 Jahren. Darin werden u.a. die Bedarfssätze, der Kinderbetreuungszuschlag und der Wohnzuschlag erhöht. „Bildung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen. In kaum einem Industrieland hängen die Bildungschancen so sehr vom Elternhaus ab wie in Deutschland. Immer weniger Menschen haben BAföG erhalten. Diesen… BAföG weiter öffnen und elternunabhängiger machen weiterlesen

23.06.2022 08:51 LARS KLINGBEIL: ZEITENWENDE – DER BEGINN EINER NEUEN ÄRA
Der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil legt seine Grundzüge für eine künftige Außen- und Sicherheitspolitik dar. Deutschland müsse als starke Demokratie mitten in Europa mehr Verantwortung übernehmen – gemeinsam mit seinen europäischen Partnern. Ein Namensbeitrag. Als ich 11 Jahre alt war, fiel die Mauer in Berlin und der Kalte Krieg war vorbei. Ein Moment des Umbruchs, der… LARS KLINGBEIL: ZEITENWENDE – DER BEGINN EINER NEUEN ÄRA weiterlesen

21.06.2022 08:53 UNSERE ENTLASTUNGSPAKETE FÜR DEUTSCHLAND „ICH FINDE ES GENIAL“
„Ich finde es genial“, sagt Marylen N. über das 9-Euro-Ticket. Die Bremerin schrieb der SPD zu den Entlastungspaketen, die die steigenden Preise abfedern sollen. Generalsekretär Kevin Kühnert rief sie zurück. „Wir haben ein bisschen Feedback eingesammelt zu den Entlastungspaketen der Bundesregierung und ganz viele haben sich gemeldet“, sagt Kevin Kühnert. Mit einigen Bürgerinnen und Bürgern… UNSERE ENTLASTUNGSPAKETE FÜR DEUTSCHLAND „ICH FINDE ES GENIAL“ weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de