Mohrings Lippenbekenntnisse und die Realität im Ilm-Kreis

Veröffentlicht am 18.07.2019 in Kreistag

Erste Zusammenarbeit zwischen CDU und AfD im Kreistag

Die CDU hat sich mit den Freien Wählern rasch in die neuen Mehrheitsverhältnisse im Kreistag eingefügt. In den Ausschüssen des Kreistags wurden nun die Ausschussvorsitzenden und deren Stellvertreter gewählt. Wie in den sozialen Medien zu lesen war, hat die CDU im Umweltausschuss als Stellvertreterin die AfD-Kandidatin mit gewählt. Im Bau- und Vergabeausschuss wurde Prof. Dr. Benno Kaufhold als Vorsitzender und auf Vorschlag des CDU-Kreistagsmitglieds Sebastian Köhler das Mitglied der AfD Fraktion Klaus-Dieter Bock zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Dass Mike Mohring in Erfurt mit den Worten "Wer die Gesellschaft vorsätzlich spaltet und am rechten Rand politisch mit dem Feuer spielt, taugt nicht für die Regierungsverantwortung" eine Zusammenarbeit mit der AfD ablehnt, stört die CDU im Ilm-Kreis nicht. Dies mag verwundern, hat sie doch immerhin zwei Landtagsabgeordnete in ihren Reihen. Die CDU hat gezeigt, wenn sie mit der AfD eine Mehrheit haben kann, nimmt sie diese an. Das demokratische Lager der SPD, der Grünen und der Linken war zu einer konstruktiven Zusammenarbeit mit der CDU für unseren Ilm-Kreis im Kreistag bereit und hält den Gesprächsfaden weiter aufrecht. Nach dem Aufschrei durch das Bekanntwerden der Zusammenarbeit in den sozialen Medien am Montag ruderte der Fraktionsvorsitzende der CDU/FDP Fraktion Lars Oschmann zurück. In den weiteren Ausschüssen wurden keine Mitglieder der AfD mehr als Stellvertreter vorgeschlagen. Die Zukunft wird zeigen, ob die CDU sich ihrer Verantwortung für unseren Kreis bewusst ist. „Wenn sich die Zusammenarbeit zwischen CDU und AfD verfestigt, lässt dies für die politische Kultur im Ilm-Kreis und in Thüringen nicht Gutes ahnen“, so die Kreisvorsitzende der SPD Alexandra Eckert.

 

Homepage SPD Ilm-Kreis

Suchen

WebSozis News

05.12.2019 20:35 Unser Aufbruch in die neue Zeit.
Sei dabei, wenn wir auf unserem Bundesparteitag den Aufbruch in die neue Zeit gestalten. Wir übertragen vom 6. bis zum 8. Dezember live aus Berlin. JETZT INFORMIEREN

04.12.2019 21:25 Bundesparteitag in Berlin
Wir laden ein zum ordentlichen Bundesparteitag der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Unser Aufbruch in eine neue Zeit. Wir wählen eine neue Parteispitze – mitbestimmt von unseren Mitgliedern. Wir stellen die Weichen für eine moderne sozialdemokratische Politik. Wir entwickeln die Organisation unserer Partei weiter, um besser und schlagkräftiger zu werden. Unsere Gesellschaft erfährt viele Veränderungen, Umbrüche und

03.12.2019 08:36 Saskia Esken & Norbert Walter-Borjans gewinnen Mitgliederbefragung
Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans sollen die SPD in die neue Zeit führen. Das haben die Mitglieder entschieden. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer gratulierte beiden und dankte dem unterlegenen Team Klara Geywitz und Olaf Scholz. „Wir sind uns einig: wir bleiben zusammen. Wir sind eine SPD.“ Esken und Walter-Borjans kündigten an, die SPD zusammenhalten zu

03.12.2019 08:34 Bernd Westphal zu Altmaiers Industriestrategie
Steuersenkungen mit der Gießkanne führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum „Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum“, kommentiert Bernd Westphal die heute vorgelegte Industriestrategie des Wirtschaftsministers. „Die heute vorgelegte Industriestrategie ähnelt in weiten Teilen der bereits bekannten Mittelstandsstrategie des Ministers: Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen

28.11.2019 16:26 Europäisches Parlament wählt EU-Kommission
„Wir freuen uns darauf, dass sie die sozialdemokratischen Pläne umsetzt“ Das Europäische Parlament hat die EU-Kommission am Mittwoch, 27. November 2019, mit 461 Stimmen gewählt – es gab 157 Gegenstimmen und 89 Enthaltungen. Dazu Jens Geier, Vorsitzender der SPD-Europaabgeordneten:  „Dem Kommissionskollegium um Ursula von der Leyen wurde das Vertrauen des EU-Parlaments ausgesprochen – nun müssen

Ein Service von info.websozis.de