Mehr Engagement beim Ausbau der Elektromobilität notwendig

Veröffentlicht am 29.01.2016 in Umwelt & Energie

Mit Verweis auf den gemeinsamen Plenarantrag der Fraktionen DIE LINKE, SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN plädiert Eleonore Mühlbauer, energiepolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Thüringer Landtag, für verstärkte Anstrengungen zum Ausbau der Elektromobilität.

Mühlbauer sieht vor allem auch den Bund in der Pflicht: „Klar ist, dass keine der Maßnahmen die wir in Thüringen anschieben können ausreicht, Elektrofahrzeugen zum Marktdurchbruch zu verhelfen. Hier ist eindeutig der Bund in der Pflicht, die richtigen Anreize zu setzen – zumal sich die aktuellen Rahmenbedingungen für die Elektromobilität durch die derzeit sehr niedrigen Benzinpreise verschlechtert haben. Die Elektromobilität ist aber ein wichtiger Baustein der Energiewende und des Klimaschutzes. Wenn es gelingt, die Speicherkapazitäten der Elektromobile in die Energienetze einzubinden, wird sie weiter an Bedeutung gewinnen. Auch Thüringen sollte seinen Beitrag dazu leisten, dieser Zukunftstechnologie auf die Beine zu helfen. Deshalb bin ich froh, dass wir mit unserem gemeinsamen Plenarantrag entsprechende Zeichen setzen.“

Die SPD-Abgeordnete bedauert, dass Ende 2014 bundesweit noch nicht einmal 25.000 elektrisch betriebene Fahrzeuge in Deutschland und nur etwa 200 in Thüringen unterwegs waren. „Wenn die Bundesregierung an dem erstrebenswerten Ziel festhält, bis 2020 eine Million derartiger Fahrzeuge zuzulassen, dann braucht es jetzt enorme Anstrengungen. Andere Länder, wie beispielsweise Kanada, sind uns da mittlerweile ein gutes Stück voraus.“

Es freue Eleonore Mühlbauer jedoch, dass Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel gestern, während der Vorstellung des Jahreswirtschaftsberichtes, ein Markteinführungsprogramm für Elektrofahrzeuge ankündigte. Im Gespräch sei, einen Zuschuss von 5000 Euro pro Elektrofahrzeug zu gewähren sowie ein Beschaffungsprogramm für die öffentliche Hand aufzulegen. Angedacht sei zudem ein Bundesprogramm für den Ausbau der Ladeinfrastruktur.

„Nur so geht es, Bund und Länder Hand in Hand. Ich bin zuversichtlich, dass heute in punkto Marktdurchbruch für Elektromobile ein guter Tag war“, betont die Thüringer SPD-Energiepolitikerin Mühlbauer.

 

Homepage SPD Thüringen

Suchen

WebSozis News

17.04.2021 09:17 Sachgrundlose Befristung: Koalitionsvertrag muss jetzt endlich umgesetzt werden
SPD und CDU/CSU haben im Koalitionsvertrag vereinbart, sachgrundlose Befristungen und Kettenbefristungen einzuschränken. Nun hat Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, einen Gesetzentwurf dazu vorgelegt. Besonders in der aktuellen durch die Corona-Pandemie geprägten Situation benötigen Menschen Sicherheit im Beruf. Eine Eindämmung sachgrundloser Befristung ist überfällig. „Die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung ist schon lange eine sozialdemokratische

17.04.2021 09:15 StVO-Novelle: Kompromiss zu Bußgeldern
Nach monatelangem Ringen hat sich die Verkehrsministerkonferenz heute auf einen Kompromiss zu einer Reform des Bußgeldkatalogs geeinigt. Alle bereits im letzten Jahr beschlossenen unstrittigen Bußgelder können rechtssicher umgesetzt werden. Ein Fahrverbot bereits bei niedrigeren Tempoverstößen wird es nicht geben, allerdings werden die Bußgelder bei Geschwindigkeitsverstößen deutlich erhöht. Die StVO-Novelle musste wegen eines Formfehlers neu verhandelt

13.04.2021 16:09 Kabinett billigt Bundes-Notbremse – Gemeinsam die dritte Welle brechen
Das Bundeskabinett hat bundesweit einheitliche Regelungen beschlossen, um die immer stärker werdende dritte Corona-Welle in Deutschland zu brechen. „Das ist das, was jetzt notwendig ist: Regelungen, die im ganzen Bundesgebiet überschaubar, nachvollziehbar für jeden einheitlich gelten“, sagte Vizekanzler Olaf Scholz am Dienstag. In den vergangenen Tagen hatten der Vizekanzler und die Kanzlerin mit vielen Kabinettskolleg*innen,

13.04.2021 15:09 SPD fordert Ende des „egozentrischen Kandidatenwettbewerbs“
Markus Söder will es werden, Armin Laschet auch. Da zwei sich öffentlich streiten, bleibt die Kanzlerkandidatur der CDU/CSU weiter ungeklärt. Für die SPD ist das unverantwortlich. Denn mit der Bekämpfung der Corona-Pandemie warten wichtige politische Aufgaben. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil wird am Montagabend in der ARD-Sendung „Hart aber fair“ deutlich: „Das ist eine der wichtigsten Sitzungswochen

13.04.2021 08:23 Corona-Tests am Arbeitsplatz – Fragen und Antworten
Für viele Schüler*innen ist es längst normal, jetzt müssen bald auch alle Unternehmen verpflichtend ihren Beschäftigten Corona-Tests anbieten – bezahlt von der Firma. „Alle müssen jetzt ihren Beitrag im Kampf gegen Corona leisten, auch die Arbeitswelt. Um die zu schützen, die nicht von zu Hause arbeiten können, brauchen wir flächendeckend Tests in den Betrieben“, sagte

Ein Service von info.websozis.de