Höhn: Thüringen profitiert von Pumpspeicherwerk an Schmalwasser-Talsperre

Veröffentlicht am 27.06.2014 in Umwelt & Energie

Die geplante Errichtung des Pumpspeicherkraftwerks Schmalwasser in Tambach-Dietharz hätte große volkswirtschaftliche Effekte für Thüringen. Das ist das Ergebnis einer Studie, die die Fachhochschule Jena im Auftrag des Investors Trianel GmbH vorgelegt hat. „Thüringen würde von der Investition enorm profitieren“, sagte Wirtschaftsminister Uwe Höhn heute in Erfurt. Das Vorhaben könne für einen deutlichen Wachstums- und Beschäftigungsschub im Freistaat sorgen. „Diese Chance sollten wir uns nicht entgehen lassen.“

Der Stadtwerkeverbund Trianel wird nach eigenen Planungen rund 1,3 Milliarden Euro allein in die Planung und Errichtung des Pumpspeicherkraftwerks investieren. Laut der Studie kommen in dieser Errichtungsphase (bis zum Jahr 2025) davon rund 260 Millionen Euro direkt als produktionswirksame Nachfrage bei den Thüringer Unternehmen an (übrige Investitionen entfallen auf Unternehmen in anderen Bundesländern, Importe aus dem Ausland, Grundstückserwerb). Damit wird im Freistaat eine zusätzliche Produktion im Umfang von insgesamt 367 Millionen Euro ausgelöst. Jeder von Trianel investierte Euro hat demnach einen Produktionswert von 1,41 Euro im Freistaat.

In der späteren Betriebsphase des Pumpspeicherwerks lägen die Investitionen und damit die produktionswirksame Nachfrage bei den Thüringer Unternehmen bei jährlich 12,4 Millionen Euro. Dadurch würde eine zusätzliche Produktion von 20,2 Millionen pro Jahr ausgelöst.

Aus diesen Zahlen ergeben sich erhebliche Beschäftigungseffekte: So finden in der Planungs- und Bauphase (bis zum Jahr 2025) des Pumpspeicherkraftwerks pro Jahr durchschnittlich etwa 228 Personen eine Beschäftigung – in der eigentlichen Bauphase (2021-2015) sogar bis zu 533 Personen jährlich. In der späteren Betriebsphase werden dauerhaft rund 157 Beschäftigungsverhältnisse geschaffen, davon 89 direkt im sowie im Umfeld des Pumpspeicherkraftwerks, weitere 68 durch die indirekten Wertschöpfungseffekte.

„Der volkswirtschaftliche Nutzen der Trianel-Investition für Thüringen steht außer Zweifel“, sagte Höhn. Die vorgeschobenen „Zweifel“ von Teilen der CDU seien damit widerlegt. Pumpspeicherkraftwerke seien darüber hinaus aber auch energiepolitisch sinnvoll: „Wir brauchen leistungsfähige Energiespeicher, um die stark schwankende Stromeinspeisung aus Wind- und Sonnenenergie auszugleichen“, so der Minister. Thüringen könne hier einen wichtigen Beitrag zur Energiewende und zur Erreichung der eigenen energiepolitischen Ziele leisten.


Presseinformation der FH Jena und eine Kurzfassung der Studienergebnisse unter https://www.idw-online.de/de/news593641.

 

Homepage SPD Thüringen

Suchen

WebSozis News

24.06.2022 15:36 Wir müssen die Erweiterungsfähigkeit der EU mutig vorantreiben
Die Entscheidung, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein, so SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Die Entscheidung der EU-Staats- und Regierungschefs, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein für Solidarität, Kooperation und Zusammenhalt auf dem europäischen Kontinent. Gemeinsam mit dem französischen… Wir müssen die Erweiterungsfähigkeit der EU mutig vorantreiben weiterlesen

24.06.2022 13:36 Wir stehen für eine gesellschaftliche Modernisierung
Der Bundestag hat die Streichung des Werbeverbots für Abtreibungen aus dem Strafgesetzbuch beschlossen. Das war längst überfällig, sagen die beiden SPD-Fraktionsvizes Dirk Wiese und Sönke Rix. Dirk Wiese, stellvertretender Fraktionsvorsitzender: „Heute schlagen wir ein neues Kapitel in der Rechtspolitik auf, indem wir für mehr Rechtssicherheit für Ärztinnen und Ärzte einerseits und für mehr Selbstbestimmung von Frauen… Wir stehen für eine gesellschaftliche Modernisierung weiterlesen

24.06.2022 09:04 BAföG weiter öffnen und elternunabhängiger machen
Der Bundestag hat die 27. BAföG-Novelle verabschiedet, eine der umfangreichsten Reformen seit 20 Jahren. Darin werden u.a. die Bedarfssätze, der Kinderbetreuungszuschlag und der Wohnzuschlag erhöht. „Bildung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen. In kaum einem Industrieland hängen die Bildungschancen so sehr vom Elternhaus ab wie in Deutschland. Immer weniger Menschen haben BAföG erhalten. Diesen… BAföG weiter öffnen und elternunabhängiger machen weiterlesen

23.06.2022 08:51 LARS KLINGBEIL: ZEITENWENDE – DER BEGINN EINER NEUEN ÄRA
Der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil legt seine Grundzüge für eine künftige Außen- und Sicherheitspolitik dar. Deutschland müsse als starke Demokratie mitten in Europa mehr Verantwortung übernehmen – gemeinsam mit seinen europäischen Partnern. Ein Namensbeitrag. Als ich 11 Jahre alt war, fiel die Mauer in Berlin und der Kalte Krieg war vorbei. Ein Moment des Umbruchs, der… LARS KLINGBEIL: ZEITENWENDE – DER BEGINN EINER NEUEN ÄRA weiterlesen

21.06.2022 08:53 UNSERE ENTLASTUNGSPAKETE FÜR DEUTSCHLAND „ICH FINDE ES GENIAL“
„Ich finde es genial“, sagt Marylen N. über das 9-Euro-Ticket. Die Bremerin schrieb der SPD zu den Entlastungspaketen, die die steigenden Preise abfedern sollen. Generalsekretär Kevin Kühnert rief sie zurück. „Wir haben ein bisschen Feedback eingesammelt zu den Entlastungspaketen der Bundesregierung und ganz viele haben sich gemeldet“, sagt Kevin Kühnert. Mit einigen Bürgerinnen und Bürgern… UNSERE ENTLASTUNGSPAKETE FÜR DEUTSCHLAND „ICH FINDE ES GENIAL“ weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de