Georg Maier wird neuer Minister für Inneres und Kommunales

Veröffentlicht am 30.08.2017 in Allgemein

Der SPD-Landesvorsitzende Andreas Bausewein teilte heute mit, dass Holger Poppenhäger mit sofortiger Wirkung aus dem Amt des Ministers für Inneres und Kommunales ausscheidet und Georg Maier das Ministeramt übernimmt. Bausewein begründete dies mit einem glaubwürdigen Neustart bei der Verwaltungs-, Funktional- und Gebietsreform, um das Großprojekt zum Erfolg zu führen. Gleichzeitig dankte er dem scheidenden Minister für die geleistete Arbeit.

„Die vergangenen Monate haben gezeigt, dass es uns nicht ausreichend gelungen ist, die Notwendigkeit und Alternativlosigkeit der Verwaltungs-, Funktional- und Gebietsreform in der Bevölkerung zu begründen und dafür flächendeckende Unterstützung zu erhalten. Um einen glaubwürdigen Neustart für die Strukturreform zu ermöglichen, ihr eine neue Dynamik zu verleihen und sie letztendlich zum Erfolg zu führen, war diese einschneidende personelle Entscheidung unumgänglich. Thüringen braucht diese umfassende Reform, wenn es seine Zukunft nicht aufs Spiel setzen will. Die inhaltlichen Leitplanken und der Fahrplan sind durch den Beschluss des Koalitionsausschusses gesetzt. Nun muss es uns gelingen, sowohl die Bürgerinnen und Bürger als auch die kommunale Ebene noch stärker in den Reformprozess einzubinden und zu beteiligen. Mit Georg Maier übernimmt ein Mann das Ministeramt, der sich durch eine besondere Kommunikationsfähigkeit auszeichnet und im bisherigen Amt als Wirtschaftsstaatssekretär ein vertrauensvolles Verhältnis gerade zu vielen kommunalen Amtsträgern aufbauen konnte. Ich bin deshalb davon überzeugt, dass er dieses zentrale Reformvorhaben zum Erfolg führen und die notwendige Akzeptanz in der Bevölkerung und bei den kommunalen Amtsträgern erreichen wird. Eine wesentliche Aufgabe im Zuge der Strukturreform wird die flächendeckende Digitalisierung der kommunalen Verwaltungen sein. Gerade hierfür bringt Georg Maier durch seine bisherige Tätigkeit als Wirtschaftsstaatssekretär optimale Voraussetzungen mit", begründet Bausewein die Personalentscheidung.

„Gleichzeitig danke ich Holger Poppenhäger ausdrücklich für seine gute Arbeit, die er als Innenminister in den vergangenen Jahren geleistet hat. Er hat ein tragfähiges Fundament für die Gebietsreform gelegt, was auch noch einmal durch den Thüringer Verfassungsgerichtshof bestätigt wurde. Holger Poppenhäger hat sich gerade mit Blick auf die Thüringer Polizei große Verdienste erworben. Der Personalabbau unter CDU-Verantwortung wurde durch ihn gestoppt und zusätzliche Polizeianwärter eingestellt. Die Ausrüstung der Polizei wurde deutlich verbessert, der Beförderungsstau aufgelöst und wichtige Führungspositionen endlich besetzt. Dies war maßgeblich mit der Person Holger Poppenhäger verbunden. Darauf kann Georg Maier aufbauen. Die innere Sicherheit ist und bleibt auch bei ihm in guten Händen“, zeigt sich Bausewein überzeugt.

 

Homepage SPD Thüringen

Suchen

WebSozis News

01.04.2020 19:27 Tracking-Apps müssen Freiwilligkeit, Privatheit und Datenschutz gewährleisten
SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken begrüßt das Ergebnis der Arbeit von 130 Wissenschaftlern an einer Handy-App gegen die Ausbreitung von Corona- Infektionen: „Mit Hochdruck arbeiten Wissenschaft und Politik in aller Welt an Lösungen, wie die Ausbreitung der Corona-Infektion gestoppt oder zumindest gebremst werden könnte. Der Einsatz einer Handy-App, die relevante Kontakte mit anderen App-Nutzern registriert und im Fall einer

01.04.2020 10:54 Corona-App kann zur Eindämmung des Virus wichtigen Beitrag leisten
Heute wurde eine App vorgestellt, die zur Eindämmung des Coronavirus beitragen soll. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas und der digitalpolitische Sprecher Jens Zimmermann begrüßen dies.  Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion : „Im Kampf gegen die Corona-Pandemie können Handys helfen, Infektionsketten sichtbar zu machen. Die Inkubationszeit kann bis zu 14 Tage dauern. Umso wichtiger ist es, Kontaktpersonen von Infizierten schnell ausfindig zu

01.04.2020 10:53 20 Jahre Erneuerbare-Energien-Gesetz: Deutschland hat Beispiel gesetzt
Vor 20 Jahren wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz verabschiedet. Was für einen Meilenstein das EEG für Deutschland darstellt und was heute besonders wichtig ist, erklärt SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch. „Das war ein Meilenstein auf dem Weg in das Zeitalter der Erneuerbaren Energien. Deutschland hat mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vor 20 Jahren – auch international – ein Beispiel gesetzt. Das

27.03.2020 19:09 Düngeverordnung: Weniger Gülle – mehr Gewässerschutz
Heute hat der Bundesrat der notwendigen Reform der Düngeverordnung zugestimmt. Damit kommt die Mehrheit der Bundesländer einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs nach und stellt die Weichen für eine nachhaltige Versorgung mit sauberem Trinkwasser. „Es stand bis zuletzt Spitz auf Knopf, ob die Bundesländer den Mut für eine zukunftsweisende Agrarpolitik aufbringen. Deutschland wurde verklagt und verurteilt,

27.03.2020 19:08 Rentenkommission der Bundesregierung legt Abschlussbericht vor
Die Rentenkommission der Bundesregierung legt heute ihren Abschlussbericht vor. SPD-Fraktionsvizin Katja Mast, die in der Kommission die SPD vertrat, nimmt dazu Stellung. „Es ist ein Erfolg, dass wir uns auf gemeinsame Empfehlungen in der Kommission verlässlicher Generationenvertrag verständigt haben. Das Ziel der SPD, das gesetzliche System der Rentenversicherung und dadurch die Solidarität im Land zu stärken, haben wir erreicht.

Ein Service von info.websozis.de