Bausewein ruft Thüringer zur Unterstützung des Bündnisses für Mitmenschlichkeit auf

Veröffentlicht am 30.10.2015 in Kampf gegen Menschenfeindlichkeit

Der SPD-Landesvorsitzende Andreas Bausewein ruft die Thüringerinnen und Thüringer dazu auf, das neu gegründete „Bündnis für Demokratie, Vielfalt und Mitmenschlichkeit“ zu unterstützen und vor dem Hintergrund der Flüchtlingskrise ein klares Signal für Mitmenschlichkeit in unserer Gesellschaft und gegen das Schüren von Ängsten, Hass und Gewalt zu setzen.

„Es ist an der Zeit, den rechtspopulistischen Verfassungsfeinden ein sichtbares Stoppsignal zu senden. Der Schutz der Menschenwürde ist das unveräußerliche und uneingeschränkte Grundrecht eines jeden Menschen in unserer Gesellschaft und stellt das tragende Fundament unserer Verfassungsordnung dar. Wer unter dem Deckmantel eines vermeintlichen Patriotismus und durch die bewusste Spaltung unserer Gesellschaft versucht, dieses Grundrecht für Flüchtlinge zu relativieren, stellt unsere Verfassungsordnung in Frage. Solchen Versuchen müssen wir entschieden entgegen treten“, mahnt Bausewein.

Das „Thüringer Bündnis für Mitmenschlichkeit“ ist ein breiter gesellschaftlicher Zusammenschluss, der durch diese Überzeugung geeint wird. Der SPD-Vorsitzende ermuntert daher die Thüringerinnen und Thüringer, durch die Unterzeichnung des Gründungsaufrufes, durch Spenden an das Bündnis und nicht zuletzt durch die Teilnahme an der geplanten Großveranstaltung am 9. November auf dem Erfurter Domplatz selbst zu dokumentieren, dass die deutliche Mehrheit unserer Gesellschaft sich hinter dieser Überzeugung versammelt.

Das Bündnis wird unter anderem durch die beiden christlichen Kirchen, die jüdische Landesgemeinde, den Thüringer Landessportbund, den Thüringer Feuerwehrverband, die LIGA der freien Wohlfahrtspflege in Thüringen, den Verband der Wirtschaft Thüringens und den DGB Thüringen unterstützt.

„Vor dem Hintergrund Besorgnis erregender Radikalisierungstendenzen in Teilen unserer Gesellschaft sind alle Demokratinnen und Demokraten aufgefordert, wachsam zu sein und auch parteipolitisches Kalkül zurückzustellen. Uns muss die gemeinsame Überzeugung einen, dass wir den Schutz der Menschenwürde unabhängig von Herkunft, Religionszugehörigkeit, Geschlecht und Hautfarbe als Kern unserer demokratischen Verfassungsordnung begreifen und deshalb verteidigen“, so Bausewein abschließend.

Nähere Informationen zum Thüringer Bündnis für Demokratie, Vielfalt und Mitmenschlichkeit können unter www.mitmenschlich-in-thueringen.de abgerufen werden.

 

Homepage SPD Thüringen

Suchen

WebSozis News

04.12.2020 07:31 Katja Mast zu der hohen Zahl an Corona-Infizierten in der Tönnies-Fleischfabrik
172 Corona-Infizierte bei Tönnies in Weißenfels – deshalb greifen wir in den Fleischfabriken durch. Die hohen Corona-Infektionszahlen stehen in direktem Zusammenhang zum Geschäftsmodell.   „172 Corona-Infizierte bei Tönnies in Weißenfels – genau deshalb greifen wir in den Fleischfabriken durch. Gut, dass die SPD-Fraktion im Bundestag die Blockade von CDU und CSU durchbrochen hat und standhaft geblieben ist. Die hohen Corona-Infektionszahlen in der

30.11.2020 18:25 Wir greifen entschlossen in den Fleischfabriken durch
Das Arbeitsschutzkontrollgesetz steht. Es adressiert in einmaliger Art und Weise die Verantwortung an die Inhaber der Fleischfabriken und sorgt durch Kontrollen für die Einhaltung der Vorschriften.  Die Regierungsfraktionen haben sich inhaltlich auf ein Arbeitsschutzkontrollgesetz und einen Zeitplan für die parlamentarischen Beratungen verständigt. Das Gesetz wird noch Mitte Dezember in 2./3. Lesung im Bundestag beraten. Die

30.11.2020 18:24 Humanitäre Hilfe aufgestockt
Die Leistungen für die Humanitäre Hilfe wurden um 170 Millionen auf insgesamt 2,11 Milliarden Euro aufgestockt. Ein wichtiges Signal in schwierigen Zeiten, findet Frank Schwabe. „Ich begrüße das Ergebnis der Bereinigungssitzung zum Bundeshaushalt 2021, in der die Leistungen für die Humanitäre Hilfe um 170 Millionen auf insgesamt 2,11 Milliarden Euro aufgestockt wurden. Dies ist ein

30.11.2020 18:22 Bulgarien darf Nordmazedonien den EU-Beitritt nicht verbauen
Die bulgarische Regierung verhindert wegen historischer Streitigkeiten weiter den Start der EU-Beitrittsverhandlungen mit Nordmazedonien. Dabei erfüllt das Land alle Kriterien. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert Ministerpräsident Bojko Borrisow auf, seine Blockade zu beenden. „Die EU-Botschafter bekräftigten auf ihrem heutigen Treffen abermals die Hoffnung, sobald wie möglich die erste Beitrittskonferenz mit Nordmazedonien ausrichten zu können. Das Land erfüllt

26.11.2020 11:22 Regine-Hildebrandt-Preis 2020 geht an zwei Vereine in Hessen und Mecklenburg-Vorpommern
Der diesjährige Regine-Hildebrandt-Preis 2020 der SPD geht an den Verein „Fulda stellt sich quer“ (Hessen) sowie den Förderverein „Miniaturstadt Bützow“ (Mecklenburg-Vorpommern). Der Preis ist insgesamt mit 10.000 Euro dotiert.Manuela Schwesig, Schirmherrin des Regine-Hildebrandt-Preises: „Mit dem Preis wollen wir diejenigen für ihr zivilgesellschaftliches Engagement auszeichnen, die sich oft an der breiten Öffentlichkeit vorbei für unsere Werte

Ein Service von info.websozis.de