Bausewein gratuliert zum Internationalen Frauentag

Veröffentlicht am 07.03.2017 in Gleichstellung

Der SPD-Landesvorsitzende Andreas Bausewein gratuliert allen Frauen von Herzen zum Internationalen Frauentag. Der Internationale Frauentag hat eine lange, vor allem sozialdemokratisch geprägte Tradition. Trotz seiner über 100-jährigen Geschichte hat er nichts an Aktualität eingebüßt. Bis heute bleibt er mit dem politischen Auftrag einer vollständigen Gleichstellung der Frauen in unserer Gesellschaft verbunden. Trotz vieler Fortschritte, die gerade vonseiten der SPD in den vergangenen Jahren angestoßen und erkämpft wurden, bleibt noch vieles bis zur Erreichung dieses Zieles zu tun.

Anlässlich des Internationalen Frauentags fordert Bausewein CDU und CSU dazu auf, ihren Blockadehaltung im Deutschen Bundestag gegen das durch Familienministerin Schwesig vorgelegte „Gesetz zur Förderung der Transparenz von Entgeltstrukturen” aufzugeben. Die SPD will durch die vorgesehene Einführung eines Entgeltgleichheitsgebots und eine möglichst flächendeckende Transparenz der Lohn- und Einkommensstrukturen die Grundlage dafür schaffen, die immer noch vorhandene Lohnlücke zwischen Frauen und Männern zu überwinden.

„Es zeigt sich einmal mehr, dass CDU und CSU als Bremsklötze gegen die vollständige Gleichstellung von Frauen in unserer Gesellschaft auftreten. Ein aktueller Beleg hierfür ist der Widerstand im Bundestag gegen den Gesetzentwurf von Familienministerin Schwesig zur Lohngerechtigkeit. Noch immer existiert zwischen Frauen und Männern eine Lohnlücke von etwa 21 Prozent. Wir müssen wirksame Schritte unternehmen, um den Grundsatz ‚gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit‘ durchzusetzen, betont Bausewein.

Bei der Frage von Karrierechancen scheitern viele Frauen nach wie vor an der sogenannten "gläsernen Decke", wenngleich durch den entschiedenen Einsatz der SPD ein Gesetz zur gleichberechtigten Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen auf den Weg gebracht wurde.

„Wir wissen, dass wir bei der Gleichstellung von Frauen in Führungspositionen sowohl in der Wirtschaft als auch in der Verwaltung noch deutlich besser werden müssen. Auch der Umstand, dass sich immer noch etwa die Hälfte aller berufstätigen Frauen in prekären Beschäftigungsverhältnissen befindet, zeigt den politischen Handlungsdruck auf. Politik, Gewerkschaften und Wirtschaft müssen gemeinsam mehr Anstrengungen dafür unternehmen, prekäre Beschäftigungsverhältnisse abzubauen und noch vorhandene Entgeltungleichheit in Tarifverträgen zu beseitigen, macht der SPD-Landesvorsitzende deutlich.  

 

Homepage SPD Thüringen

Suchen

WebSozis News

17.01.2023 19:37 Rita Hagl-Kehl zum Verbot von Kindermarketing
Rita Hagl-Kehl, stellvertretende ernährungspolitische Sprecherin: Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt den längst überfälligen Vorstoß zwei großer Discounter, ungesunde Lebensmittel nicht länger gezielt an Kinder zu bewerben. Die beiden Discounter machen es vor, nun muss die gesamte Lebensmittelbranche nachziehen. Das Bundesernährungsministerium muss schnellstmöglich eine gesetzliche Regulierung von Kindermarketing vorgeben. „Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich dafür ein, dass die Vereinbarung… Rita Hagl-Kehl zum Verbot von Kindermarketing weiterlesen

17.01.2023 19:35 BORIS PISTORIUS WIRD NEUER VERTEIDIGUNGSMINISTER
Boris Pistorius wird neuer Verteidigungsminister. Diese Entscheidung hat Bundeskanzler Olaf Scholz gemeinsam mit der Partei- und Fraktionsspitze der SPD getroffen. „Ich freue mich sehr, mit Boris Pistorius einen herausragenden Politiker unseres Landes für das Amt des Verteidigungsministers gewonnen zu haben“, sagte der Kanzler am Dienstag in Berlin. Pistorius sei „ein äußerst erfahrener Politiker, der verwaltungserprobt… BORIS PISTORIUS WIRD NEUER VERTEIDIGUNGSMINISTER weiterlesen

16.01.2023 18:33 Pressestatement von Bundeskanzler Scholz beim Besuch des Luft- und Raumfahrtunternehmens Hensoldt am 16. Januar 2023
BK Scholz: Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratisches Land. Als solches muss es in der Lage sein, sich zu verteidigen. Das tun wir zusammen mit unseren Verbündeten im transatlantischen Bündnis, der NATO, zusammen mit unseren Freunden in der Europäischen Union. Wie wichtig das ist, haben wir aktuell erneut durch den imperialistischen Angriff Russlands auf die… Pressestatement von Bundeskanzler Scholz beim Besuch des Luft- und Raumfahrtunternehmens Hensoldt am 16. Januar 2023 weiterlesen

16.01.2023 18:30 Detlef Müller zur Abschaffung der Maskenpflicht
Der Bundesgesundheitsminister hat angekündigt, die Maskenpflicht im öffentlichen Fernverkehr Anfang Februar abzuschaffen. Damit werde mehr Einheitlichkeit in den Regeln innerhalb Deutschlands erreicht, meint Detlef Müller. „Die angekündigte Abschaffung der Maskenpflicht im öffentlichen Fernverkehr ist aus verkehrspolitischer Sicht absolut richtig. Damit erreichen wir endlich mehr Einheitlichkeit in den Regeln innerhalb Deutschlands. Die Bundesländer, in denen bis… Detlef Müller zur Abschaffung der Maskenpflicht weiterlesen

15.01.2023 18:14 Dagmar Schmidt zur Aktienrücklage für die gesetzliche Rente
Stabile und starke gesetzliche Rente ist der Schlüssel Wir wollen mit der neuen Aktienrücklage gezielt die gesetzliche Rente stärken. Vom ursprünglichen Konzept der liberalen „Aktienrente“ bleibe so nicht mehr viel übrig, so Dagmar Schmidt. „Die stabile und starke gesetzliche Rente ist der Schlüssel, damit alle, die hart und lange arbeiten, auch im Alter gut davon leben… Dagmar Schmidt zur Aktienrücklage für die gesetzliche Rente weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de