Bausewein begrüßt Einigung auf Kommunalinvestitionspaket

Veröffentlicht am 23.02.2017 in Allgemein

Der SPD-Landesvorsitzende Andreas Bausewein zeigt sich zufrieden, dass die Landesregierung und die Koalitionsfraktionen im Thüringer Landtag die Initiative des letzten SPD-Landesparteitages für ein kommunales Investitionspaket auf den Weg bringen werden. 

Gerade auf der kommunalen Ebene gibt es nach Ansicht von Bausewein einen erheblichen Investitionsstau, der in den nächsten Jahren kontinuierlich abgebaut werden muss.

„Ich begrüße es ausdrücklich, dass die Landesregierung und die Koalitionsfraktionen ihrer Verantwortung gegenüber den Thüringer Kommunen gerecht werden und das eingeforderte kommunale Investitionspaket in Höhe von 100 Millionen Euro umsetzen. Die vorgesehene Verwendung nimmt sowohl die städtischen Zentren als auch den ländlichen Raum angemessen in den Blick. Gerade der ländliche Raum benötigt eine Investitionsoffensive für den Breitbandausbau und im Bereich des Brandschutzes. Die Schulträger erhalten eine wirksame Entlastung durch die vollständige Ko-Finanzierung des Bundesinvestitionsprogramms für die Schulinfrastruktur. Wichtig für den Bildungsbereich sind außerdem die vorgesehenen zusätzlichen Investitionsmittel für Kindertagesstätten. Erhebliche Impulse für den Erhalt der öffentlichen Daseinsvorsorge auf kommunaler Ebenewerden ebenfalls bei der Sportstättenförderung und der Kultur- und Denkmalpflege gesetzt. Ich bin überzeugt davon, dass das kommunale Investitionspaket in den nächsten beiden Jahren ein voller Erfolg sein wird. Schließlich stellen lebenswerte und zukunftsfähige Kommunen das Rückgrat für die positive Entwicklung unseres Landes dar", bilanziert Bausewein.

 

 

Homepage SPD Thüringen

Suchen

WebSozis News

29.05.2020 16:37 Schluss mit Werbung für Zigaretten: Gesundheitsschutz muss Vorrang vor Wirtschaftsinteressen haben
Am Freitag wurde im Bundestag in 1. Lesung ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung debattiert. Für den SPD-Fraktionsvizen Matthias Miersch gilt: Gesundheitsschutz vor Wirtschaftsinteressen! „Werbung für Zigaretten gehört bald der Vergangenheit an – das ist gut und richtig so. Ich bin froh, dass wir endlich ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung in den Bundestag einbringen. Dafür hat

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

19.05.2020 20:11 Katja Mast zu Mindestlohn Pflege / Grundrente
Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel Gerade die Corona-Krise macht deutlich, wie unverzichtbar der Mindestlohn ist – und warum der Tariflohn in der Pflege so wichtig ist. Katja Mast erklärt. „Corona macht deutlich: Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel. Wenn der

19.05.2020 20:10 Thomas Hitschler und Uli Grötsch zu Karlsruher Urteil zum BND-Gesetz
Das Parlament muss die Praxis des BND zügig auf verfassungskonforme Grundlage stellen. Die Kontrolle seiner Arbeit soll dabei weiter ausgebaut werden, fordern Uli Grötsch und Thomas Hitschler.  „Der Bundesnachrichtendienst braucht klare Regeln für seine Aufklärungstätigkeit im Ausland, wie das heutige Urteil des Bundesverfassungsgerichts eindringlich deutlich macht. Die Entscheidung der Karlsruher Richter stellt einen klaren Auftrag an

Ein Service von info.websozis.de